14 Kommentare zu “Wenn du deine Ahnen sehen könntest

  1. Über so etwas habe ich mir schon oft Gedanken gemacht. Schon alleine deshalb, weil ich genau nichts weiss. Komme gerade mal bis zur Großmutter mütterlicherseits zurück. Sehr unbefriedigend.
    So versuche ich meinen Kindern das Wichtigste beizubringen.

  2. Hallo Tina, schön dass Du hier warst. Ich habe einige meiner Ahnen bei :

    Personensucher.de

    gefunden. Manchmal muss man aber auch Gduld haben. Wie auch immer, es ist völlig kostenlos und es besteht schon eine Datenbank. Wenn Du Glück hast, melden sich Leute bei Dir, die Personen aus Deinem Ahnenkreis kennen oder etwas über sie wissen.
    Danke für Deinen Kommentar.

    LG Martina

    • Danke Martina.
      habe ich schon einmal versucht, woanders. Meine Vorfahren waren nicht die allerprüdesten ;-), somit hatten sie fremde Nachnamen. Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll…der Baum hätte derartig viele Äste..Und die, die es wüssten, leben lange nicht mehr. Auch damals gab es Patchworkfamilien..ein einziges Kuddelmuddel.
      Meinen Mädchennamen gibt es, wie Sand am Meer.

  3. Ich kenne das Problem, Tina. Bei zwei Personen bin auch ich noch nicht fündig geworden und diese könnten durchaus noch leben: mein Vater und die leibliche Schwester meines Mannes. Aber auch da tappe ich seit Jahren im Dunkeln. Ich weiß zwar ihre Namen aber komme nicht wirklich weiter.

    • Erst vorgestern habe ich bei Facebook 2 Neffen von mir gefunden. Manchmal ist es Zufall . Und bei WKW ganz viele Schulkameraden. Aber meistens geht es doch weiter zurück…Der Baum hat ja tiefere Wurzeln.
      Eine Schwester, einen Vater zu finden, wäre ja relativ aktuell, das müsste man doch irgendwie hinbekommen! Ich drück dir die Daumen!

  4. Meine Ahnen…. ? Keine Ahnung…. ich weiß grad mal den Namen meiner leiblichen Mutter, die ich nie gesehen habe. Zum Glück… ? Ich weiß es nicht.
    Bin nicht so ein Familienmensch und wüßte auch gar nicht wozu ich jetzt nach ihr forschen sollte. Sie hat mich zurückgelassen und jetzt brauche ich sie nicht mehr.
    Doch das Musikstück kenne ich, und es gefällt mir.
    Liebe Grüße Rosi

  5. Liebe Rosi, diesen Abschnitt empfinde ich als wichtig:
    „Wenn du deine Ahnen erleben dürftest, in ihrer eignen Welt, dann wüsstest du, was in ihrem Leben wirklich war von Wert. Ein Dach, das die Familie schützt, ein Feuer, etwas Brot, wenn Friede herrscht, kein Kind ist krank, dann ist auch keine Not. “

    Alles andere ist für jeden individuell zu beurteilen. Soviel dazu.

    Ich habe einen ähnlichen Lebensweg erfahren, den Vater nie kennenlernen dürfen, obwohl er greifbar war (nach der Wende) und obwohl ich bei meiner Mutter aufgewachsen bin, hat sie mir doch das Gefühl vermittelt, nicht wirklich gewollt gewesen zu sein, nein sie hat es mir direkt gesagt. Alle anderen Einzelheiten willst Du nicht wirklich wissen.
    GLG Martina

    • Liebe Martina,
      sicher weiß ich was Du damit meintest, und das ist auch alles richtig. Nur meine direkte Vorfahrin hatte kein Dach über dem Kopf, kein Brot und konnte von daher nicht für mich sorgen. Dabei war Friede im Land.
      Was meine Nachfahren mal von mir sagen werden…hm….ich denke meine Linie stirbt mit meiner Tochter aus. Enkel wird es wohl nicht geben.
      Trotzdem beschäftige ich mich viel mit der Geschichte, also meinen Vorfahren. Für mich, die ich die Meinen nicht kenne sind alle Ahnen irgendwie meine Vorfahren. Natürlich ist das nicht so persönlich wie bei anderen Menschen.
      Wünsche Dir noch einen schönen Abend und sende liebe Grüße.
      Deine Rosi

  6. Ich finde das auch spannend … werde auch mal die Seite besuchen. Manchmal findet man Verwandte einfach so, als ich in der Lehre war… das Wohnheim hatte 10 Etagen rief jemand meinen Nachnahmen, der eher selten ist. Es drehte sich ein Junge vor mir um und antwortete dem *Rufer* …ich fand das komisch das er meinen Namen hatte… später faßte ich meinen Mut samt einer Freundin und fragte den Jungen wer sein Vater ist… da stellte sich heraus das sein Vater und meiner , Brüder sind, da sie jahrelang keinen Kontakt hatten, kannten wir uns nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s