6 Kommentare zu “Staunen, oder ignorieren…

    • Hey Ludger, schön, dass Du schon so schnell kommentierst. Ja, ich hatte in letzter Zeit genug Gründe darüber nachzudenken. Wenn man mit geschlossenen Augen durch den Wald oder überhaupt durch die Natur geht, dann kann man sogar hören, wie schön sie klingt. Ich kenne seit kurzem mindestens einen Menschen mehr, welcher jetzt erst wieder anfängt über all das Schöne zu staunen, schön dass er das alles wieder erleben kann 😉
      LG und auch Dir einen schönen Tag
      Martina

  1. Habe noch nicht alles gelesen aus diesem Blog hier aber Dein Kommi geht mir grad sehr nah……..ich staune immer wieder über viele meiner Gefühle eigentlich fremder Menschen gegenüber…….drück Dich !

    • Danke Elke. Mein Kommi ist auf meine Sohn gemünzt. Du hast sofort verstanden, was oder wen ich hiermit gemeint habe. Auch oder gerade deswegen habe ich auch diesen Blog geschrieben. Muss immer erst etwas Schreckliches geschehen, ehe wir die Welt mit anderen Augens sehen oder bevor wir wieder anfangen über all das Schöne, was es um uns herum gibt, zu staunen? Ich habe zu Gott gebetet und gesagt: „Er hat doch noch garnicht alles gesehen“
      Er wird nun doch noch so manches mal staunen, was es alles so gibt 😉
      GLG und auch ein Drückerchen für Dich.
      Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s