16 Kommentare zu “Meine Erlebnisse Teil 3

  1. Wie ich bereits bei deinem ersten Erlebnis als Kommentar schrieb, schreibe ich all meine Erlebnisse auf – erst als Datei, später möchte ich es mir als Buch drucken lassen und nachlesen können.
    Vielleicht ist dies ja auch eine Alternative für dich, vor allem, weil du dies bereits angesprochen hast. Also denkst du entweder gut genug darüber nach, dich hier im Internet nicht völlig zu entblösen oder du „siehst“ etwas, wie ich bezüglich meines Buches…

    Wow. Was für ein Erlebnis… Das merkwürdige ist, dass ich ähnliches auch schon erlebt habe. Gut, ich war nicht verlobt, aber mit einem Mann liiert und sah immer eine andere Frau an seiner Seite, obwohl keine da war. Letztendlich stellte sich heraus, dass er fremd ging.

    • …toll, dass Du so schnell geantwortet hast. mein PC war ein paar Tage krank, der Monitor hat den Geist aufgegeben, Freitag Nachmittag hat mein Mann mir einen neuen gekauft und gestern Nachmittag wurde alles neu installiert…. darum auch heute erst mein Beitrag. Nun muss ich nur noch meine Spezial-Programme installieren.
      Was Deine selbstgemachten Erfahrungen betrifft, da scheint es Dir ja in vielen Fällen ähnlich zu ergehen. Mal sehen, wie weit wir uns noch ähnlich sind, denn es kommen noch Erlebnisse, bei denen es nicht nur beim Sehen bleibt, da wird’s auch mal handgreiflich….. bin dann auf alle Fälle auf Deine Reaktionen gespannt.
      So, ich wünsche Dir noch einen schönen 1.Mai.
      …ach ja, eine Mail, speziell für Dich, wird es voraussichtlich erst morgen geben(ich denke, Du weißt was ich meine)
      GLG Martina

  2. Zeit, mal wieder bei dir zu lesen. Ich habe jetzt diese eine Geschichte gelesen und kann sagen, dass ich tief beeindruckt bin. Wir hatten ja hin und wieder schon selbst zusammen über ähnliche Dinge geschrieben. Ich würde an deiner Stelle erst einmal alle Dinge, die dir spontan zu bestimmten Erlebnissen einfallen, sofort auf Band sprechen, weißt du, so ein kleines Diktiergerät. Und später würde ich versuchen, meine Gedanken in Schriftform zu bringen. Du hast die Gabe dazu. Also nutze sie!

    Und wenn ich darf, komme ich gerne wieder zu dir auf Besuch. Mandy

    • Danke für Deinen Kommentar. Ja, Mandy, ich kann mich noch gut an unseren schriftlichen Austausch über solche Themen erinnern, es war immer sehr interessant, mit Dir darüber zu diskutieren und ich glaube mich darum zu erinnern, dass auch du schon Seltsames erlebt hast.
      ich würde mich freuen, Dich hier weiterhin unter meinen Lesern und fleißigen Kommentatoren wieder zu treffen.
      Deinen Tipp mit dem Diktiergerät finde ich übrigens auch sehr gut, das spart mir zumindest schon mal `ne Menge Schreibarbeit, ich meine, was die Notizen betrifft.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend.
      LG Martina

  3. Liebe Martina, auch mich haben deine Zeilen tief berührt. Ich habe ein sehr bewegtes Leben. Vor einigen Jáhren habe ich mal angefangen zu schreiben und es auch abgespeihert. Nun hast du mich daran durch dein Schreiben daran erinnert. Ich werde wohl wieder weiter schreiben. Den Titel habe ich schon: Der Esel verlor mich im Galopp.„Mir fehlt irgendwie der Mut es nochmals zu versuchen.

    Nun wünsch ich dir und den Personen die hier schreiben und lesen, eine gute Zeit.
    L.G. Hildegard

    • Oh „Der Esel verlor mich im Galopp.“ das hört sich sehr nach einem Leben an, in dem man auf der Suche nach seiner eigenen Identität ist. Auch ich bin nun (von Dir) beeindruckt, denn das ist auch mein Thema, die Suche nach meiner eigenen Identität. Aber dazu werde ich mal zu einem späteren Zeitpunkt etwas schreiben, vielleicht sogar als neuen Bloginhalt.
      Auf jeden Fall würde ich Dir aber raten, Deine Gedanken niederzuschreiben, den Anfang hast Du ja vor langer Zeit schon gemacht. Schreib weiter, denn Schreiben beruhigt die Seele (vorerst) und das Leben bekommt dadurch auch (wieder) einen neuen Sinn, den Sinn sich einer neuen Beschäftigung hinzugeben.
      Ich danke auch Dir für Deinen Kommentar und wünsche Dir noch einen schönen Abend.

      ….ach ja, schön, dass Du wieder zurück bist 😉

      LG Martina

  4. Liebe Martina, Ich habe Deinen Artikel mit Spannung gelesen. Du weisst, auch ich interessiere mich für alles, was man eigentlich nicht erklären kann. Ich freue mich schon darauf, Dein Buch zu lesen. Ich meine, dieses was Du jetzt in Arbeit hast. Der Gedanke, Deine Geschichten zu einem Buch zusammen zu fassen, finde ich toll. Das wird wohl das nächste Buch werden. Auch darauf freue ich mich. Es ist klar, dass Du nicht alle Deine Erlebnisse hier reinstellen darfst, doch die eine oder andere Geschichte darf es wohl sein. Das weckt das Interesse nach mehr. Bei mir ist es so. Gottseidank habe ich ja noch einige zum lesen. Ich habe ja Nachholbedarf, war ja schon einige Wochen nicht mehr hier.:)
    Herzliche Grüsse, Renate

    • Liebe Renate, ich hatte eigentlich schon gestern eine Antwort auf Deinen Kommentar gepostet. Ich weiss garnicht, warum er hier nicht angezeigt wird. Aber ich durchsuche mal alle meine Kommentare und vielleicht finde ich ihn, irgendwo, versehentlich im falschen Beitrag abgelegt. Auf jeden Fall bin ich froh, dass Du gesund zurückgekommen bist und natürlich auch, dass du sofort bei mir reingeschaut hast.
      Wie Du weisst, kann ich nicht immer sofort auf Kommentare antworten oder in Euren Blogs kommentieren, weil mir oftmals die Zeit dafür fehlt, aber ich werde es immer irgendwie nachholen.
      Dass Du Dich für alles, was man eigentlich nicht erklären kann, interessierst, weiss ich, auch dass Du mal Karten gelegt hast 😉
      Nun zu dem Buch. Es ist eigentlich nur mal ne Idee, denn ich muss ja erstmal das Geld für den Druck meines nächsten Buches zusammenrappen. Aber bei den momentanen Lebenshaltungskosten und überhaupt, wird das wohl noch ein Weilchen dauern. Danke aber schon mal, dass Du an meinem Buch Interesse zeigst.
      LG Martina

  5. du hast es nicht leicht gehabt, Trennungen sind ja nicht unüblich, aber sie tun weh, aber dass du sie schon irgendwie bildlich vorausgesehen hast, ist schon ein Wunder, ich bin weiter gespannt mehr von dir zu erfahren, KLaus

  6. Dein Artikel war sehr interessant zu lesen. Selbst wenn man Realist ist, lesen sich deine Erlebnisse immer wieder spannend und regen zum Nachdenken an. Alleine deswegen solltest du das in einem Buch zusammen fassen. Ich bin überzeugt das es sich gut verkaufen lässt. Mach weiter so. Dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

    • Was das Buch betrifft, wäre es dann das dritte, aber da kann ich mir ja getrost noch Zeit lassen, denn da hätte ich Material aus Erlebten ohne Ende. Danke auch für Dein Verständnis und Deine ehrliche Art als Realist. Ich mag es, wenn jemand seinen Standpunkt vertritt aber trotzdem Gefallen an Blogbeiträgen findet, die von Themen handeln, die nicht in sein Interessengebiet fallen. Ich freue mich, Dich bald wieder hier zu lesen.
      LG Martina

    • Danke für Dein Lob. Warum Dein zweiter Kommentar zuerst angezeigt wurde, weiß ich selber nicht. Ansonsten ist es bei mir eh immer so, dass ausnahmslos jeder Kommentar erst von mir genehmigt werden muss. Mach Dir also keine Gedanken, denn ich mag Deine Besuche und Kommis bei mir sehr 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s