8 Kommentare zu “Weihnachtsgeschichten aus aller Welt – heute aus dem Allgäu

  1. Glück demjenigen, dessen Kind unbeschadet und ohne Rauschmitteln (egal welcher Art) aufwächst und gedeiht.
    Die Gefahr lauert überall und am schlimmsten finde ich die Verführer vor den Schulen.

    Weihnachten ganz allein liegt bei mir schon einige Jahrzehnte zurück.

    G. l. G. Jochen

    • Hallo Jochen
      Ich habe diese Kurzgeschichte nicht absichtlich herausgesucht. Gefunden habe ich sie eher ganz zufällig bei Stöbern in einem Forum, in dem ich ab und an lese, weil ich persönlich schon mit diesem heiklen Thema zu tun hatte. Also nicht dass ich süchtig war oder bin, aber ein mir sehr nahestehender Mensch. Ich kann mich wohl in diese Situation hineinversetzen und darum musste ich tatsächlich erstmals tief durchatmen, als ich diesen Text las. Ja, da kann man ganz schnell reinrutschen und es entwickelt sich in über 85% zu einem Teufelskreis, in dem auch Familien miteinbeziogen werden und darunter leiden. Also es kann jede Familie treffen und jede Familie zerstören. Weihnachten ganz alleine? …ich muss nachdenken und werde schon wieder unruhig.
      Aber ich hoffe im Nachhinein, dass Dein >Weihnachten allein< nicht so schlimm war.
      Und ja, die Gefahr lauert überall: vor Schulen, bei drohender oder langandauernder Arbeitslosigkeit und nach gescheiterten Beziehungen, um nur einige zu nennen. Die Gründe sind mannigfaltig und eine Schuld sollte nicht immer auf Labilität geschoben werden sondern auf die Umstände und das Umfeld, in denen man sich gerade bewegt.
      Ich danke Dir für Deinen Kommentar.
      LG und ein schönes Advents-Wochenende für Dich.
      Martina

  2. Oh wie gut auch ich mich noch an solche Weihnachten u.ä. Feiertage erinnere. Nur das mit dem Wein habe ich nicht gemacht. Aber vielleicht auch nur da meine Tochter damals noch zuhause war….es waren harte Jahre. Doch der Kampf hat sich gelohnt. „ER“ ist nun schon viele jahre weg von der Nadel. Aber inzwischen gehen wir auch getrennte Wege,was aber gut ist 😉. Doch vergessen kann man diese harte,nervenzerreissende Zeit wohl niemals.

    • Das war nicht meine eigene Weihnachtsgeschichte, diese findest du aber auch unter den Weihnachtsgeschichten 😉
      Was jedoch diese spezielle Geschichte hier betrifft, da kann ich dich nur bestätigen, ich bin mit dem Thema auch schon in Berührung gekommen. Es ist schlimm und ganze Familien zerstörend, eine Krankheit, welche als solche nicht anerkannt wird, obwohl eine Heilung ohne konsequente ärztliche Hilfe NIEMALS möglich sein wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s